Eichenprozessionsspinner – eine Gefahr!
Wir haben den passenden Arbeitsschutz zur Bekämpfung

„Klein, weiß, haarig“ so würde jeder dieses Insekt beschreiben, welches äußerlich ungefährlich oder gar harmlos aussieht. Jedoch besitzt diese kleine Raupe Brennhaare mit dem gesundheitsschädlichen Nesselgift „Thaumetopoea processionea“.


Aber wieso kommt der Eichenprozessionsspinner dieses Jahr so häufig vor?

Das Kleintier breitet sich seit 20 Jahren in Deutschland aus, leider stieg durch die begünstigte Klimaveränderung, die Population rapide an. Die Raupe liebt wärme und benötigt viele Blätter von Bäumen zum Wachsen (bevorzugt Eichen, daher auch der Name). Wenn es alle Stadien überlebt hat, verpuppt sich die Raupe und wird zu einem bis zu fünf Zentimeter langen Schmetterling.


Was tun, wenn Sie das kleine Unheil entdecken?

Falls Sie das Insekt entdecken heißt es Abstand halten und die Gemeinde oder Stadt darüber in Kenntnis setzen. Die Entfernung erfolgt z. B. durch das Absaugen der Raupen, Gespinstnester bzw. der Häutungsresten, mit speziellen Absauggeräten sowie fachgerechter Entsorgung des abgesaugten Materials.



Was ist die richtige Arbeitsbekleidung?

Der Werkstatt King hat dafür ein schützendes Outfit zusammengestellt, mit welchem eine sichere Entfernung des Ungeziefers vorgenommen werden kann. Wir empfehlen Ihnen empfindliche stellen besonders zu schützen. Eine Garantie für den Schutz der ihres Körpers bietet unser Ganzkörperanzug Tychem®-C-Schutzoverall Dieser Schutzoverall bedeckt den größten Teil Ihres Körpers. Bestellen Sie Ihn in der richtigen Größe, damit auch ein Barriesfreies arbeiten gewährleistet wird. Zu dem Schutzanzug benötigen Sie noch das passende Paar Handschuhe, Schutzbrille sowie Halbmaske.