Hammer
20 Artikel gefunden

Hämmer dürfen in keinem Werkzeugsortiment fehlen

Hämmer sind überaus einfach aufgebaute und zu nutzende Werkzeuge und gehören zu den ältesten, welche die Menschheit kennt. Es gibt wohl kaum einen Haushalt, in dem ein klassischer Hammer, bestehend aus Kopf und Stiel, fehlt. Im einfachsten Falle werden Hämmer eingesetzt, um beispielsweise Nägel in Wände zu schlagen. Tatsächlich gibt es aber Hämmer für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete, die auch sehr verschieden aufgebaut sein können und aus unterschiedlichsten Materialien bestehen. Zu den Klassikern gehören Schlosserhämmer, Gummihämmer oder Vorschlaghämmer. Tatsächlich sind aber noch viele weitere Arten für speziellere Einsatzgebiete erhältlich. Die Hämmer sind abhängig vom vorgesehenen Einsatzgebiet unterschiedlich aufgebaut und besitzen häufig zwei verschieden geformte Enden am Hammerkopf. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal beim Kauf besteht aus der Verbindung von Kopf und Stiel des Hammers, welche möglichst fest sein sollte. Die Stiele der Hämmer können aus verschiedenen Holzarten, aus Glasfaser, Kunststoff oder sogar aus mehreren zusammengesetzten Komponenten bestehen. Überhaupt ist der Stil ein sehr wichtiges Qualitätsmerkmal, da der Nutzer mit ihm den Hammer bedient und mit dem Hammerstiel die richtige Mischung aus Schlagkraft und Dämpfung erzeugt wird. Es ist keineswegs nur die Schlagkraft, die bei einem Hammer zählt. Die Dämpfung spielt bei der Schonung der Handgelenke ebenfalls eine wichtige Rolle. Ist sie zu gering, drohen auf lange Sicht gesundheitliche Beeinträchtigungen.

Die wichtigsten Hammerarten und ihre Einsatzgebiete

Zu den wichtigsten Hämmern gehören zweifelsohne die Schlosserhämmer, die als Klassiker bezeichnet werden können. Sie bestehen aus einem Stiel aus Holz oder Glasfaser, auf dem ein Kopf aus Stahl befestigt wurde. Der Kopf besteht auf der einen Seite aus einem flachen Schlagstück, das in der Regel eine quadratische Form besitzt. Die andere Seite besteht aus der Finne bzw. Pinne, einem keilförmig und spitz zulaufenden Stück. Schlosserhämmer sind so gut wie in jedem Haushalt vorhanden. Es gibt sie in den verschiedensten Größen und Gewichtsklassen, durch die auch die Schlagkräfte bestimmt werden. Gerne eingesetzt werden die Hämmer zum Einschlagen von Nägeln oder Dübeln in Wände. Aber auch beim Zusammenbau von Möbeln oder beim Herstellen von eigenen Handwerkstücken können sie wertvolle Dienste leisten.

Fäustel gehören ebenfalls zu den am häufigsten genutzten Hämmern. Sie wirken durch ihren massiven Aufbau sehr klobig und besitzen ein recht hohes Gewicht mit einer gehärteten Aufschlagfläche. Das hohe Gewicht des Hammerkopfes sorgt für eine erhöhte Schlagkraft. Häufig werden Fäustel verwendet, um andere Werkzeuge wie beispielsweise Meißel anzutreiben. Nicht weiter verwunderlich ist es daher auch, dass der Fäustel ein spezieller Hammer ist, wie er oft von Steinmetzen oder Bildhauern benutzt wird. Der Hammerkopf besitzt zwei Schlagflächen in quadratischer Form. Unterschieden wird zwischen der holländischen Form und der spanischen Form der Fäustelköpfe. Der Fäustelkopf bei der spanischen Form des Werkzeuges verjüngt sich zur Mitte des Hammerkopfes, also zum Stiel hin, etwas, während dies bei der holländischen Form nicht der Fall ist. In verschiedenen Bereichen eingesetzt werden auch funkenfreie Fäustel, bei denen ein Funkenschlag bei der Bearbeitung von Metallen verhindert wird.

Mit dem Maurerhammer lassen sich sehr gut Steine bearbeiten, da die Werkzeuge auf einer Seite eine scharfe und abgeflachte Kante besitzen. Eine Seite des Hammers besitzt eine leicht aufgeraute Fläche, in der oft eine Einkerbung eingebracht wurde. Diese Einkerbung kann beispielsweise als Nagelheber eingesetzt werden. Vom äußeren her ähnelt der Maurerhammer etwas dem Lattenhammer, der als wahrer Spezialist gilt, geht es um die Bearbeitung von Holz. Dieser Hammer besitzt einen leicht angerauten Schlagteil, durch den ein Abrutschen des Werkzeuges verhindert wird. Viele Lattenhämmer besitzen außerdem Magnete im Kopf, durch die das Ansetzen von Nägeln stark vereinfacht wird.

Schonhämmer sind unverzichtbar, wenn es darum geht, Werkstoffe beim Bearbeiten nicht zu beschädigen. Sie sind so aufgebaut, dass auch bereits montierte Werkstücke oder leicht verformbare Werkstoffe nicht beschädigt werden. Die Hämmer besitzen zum Teil austauschbare Schlagköpfe aus meist weicheren Werkstoffen wie beispielsweise Aluminium, Holz oder auch Kunststoff. Schonhämmer werden gerne beim Verlegen von Fliesen oder Pflastersteinen eingesetzt oder bei der Montage von Beschlägen oder Schlössern an Möbeltüren.

Hämmer in unterschiedlichsten Formen bestellen

Sie erhalten in unserem Sortiment die richtigen Hämmer für unterschiedlichste Arbeiten. Sie helfen Ihnen bei der Montage von Möbeln ebenso wie beim Aufbau von Werkstücken. Mit den Werkzeugen ist ein ergonomisches, schonendes und zugleich effektives Arbeiten möglich. Beachten Sie auch die verschiedenen Hammergewichte, zwischen denen Sie auswählen können. Vom Allrounder bis hin zum speziellen Werkzeug finden Sie bei uns alles, was das Handwerkerherz begehrt.

0,00
0