Schraubenschlüssel und Ratschen
39 Artikel gefunden

Schraubenschlüssel und Ratschen als häufig genutzte Werkzeuge

Wenn es darum geht, feste Verbindungen und Hilfe von Schrauben und Muttern herzustellen bzw. zu lösen, werden Schraubenschlüssel und Ratschen eingesetzt. Natürlich haben beide Arten von Werkzeugen ihre Vor- und Nachteile. Schraubenschlüssel sind handlich und können die Arbeit bereits gut erleichtern. Mit ihnen lassen sich sowohl Schrauben und Muttern an mehr oder weniger gut zugänglichen Stellen fest ziehen und lösen. Tatsächlich gehören Schraubenschlüssel zu den am häufigsten verwendeten Handwerkzeugen. Im Zuge der Industrialisierung setzten sich Schraubenschlüssel nach exakt genormten Maßen für Schraubenköpfe und Muttern in entsprechenden Größen durch. Im Laufe der Zeit wurden sie zu wahren Präzisionswerkzeugen weiterentwickelt, um sichere Verbindungen im Bereich von Maschinen, Aggregaten oder sonstigen technischen Einrichtungen herstellen zu können. Ratschen bieten gegenüber herkömmlichen Schraubenschlüsseln den Vorteil, dass die Werkzeuge beim Festziehen und Lösen von Schrauben und Muttern nicht jedes Mal neu auf den Schraubenkopf oder die Mutter aufgesetzt werden müssen. Die Schraubbewegung kann praktisch durch einfaches Hin- und Herbewegen des Schlüssels erzeugt werden. Die Drehrichtung ist umschaltbar oder durch das Drehen des Werkzeuges änderbar. Eines der wichtigsten Bauteile einer Ratsche ist der sogenannte Freilauf, mit dessen Hilfe eine vollständige Drehbewegung durchgeführt werden kann, ohne das Werkzeug neu ansetzen zu müssen.

Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile beider Werkzeugarten

Schraubenschlüssel besitzen zur Herstellung einer festen Verbindung mit der Schraube oder Mutter ein bestimmtes Antriebsprofil, das sich stets an dem der verwendeten Verbindungselemente orientiert. Am gängigsten sind Sechskantprofile bei Schrauben und Muttern. In seltenen Fällen können auch Schrauben mit einem Vierkant oder einen sternförmigen Profil verwendet werden. Schrauben und Muttern mit sechskantigem Kopf ermöglichen die Übertragung eines sehr großen Drehmomentes und damit auch die Herstellung einer sicheren Verbindung. Wichtig ist auch die Größe bzw. Schlüsselweite der Werkzeuge, die weltweit vereinheitlicht wurde. Die kleinsten Schraubenschlüssel besitzen einer Schlüsselweite von etwa 4 mm. Große Schraubenschlüssel können Schlüsselweiten von bis zu deutlich mehr als 100 mm erreichen. Die Schlüsselweiten werden in einigen Ländern auch in Zoll statt in Millimetern angegeben.

Es gibt inzwischen mehrere Bauarten von Schraubenschlüsseln. Zu den gängigsten gehören Maulschlüssel und Ringschlüssel. Die Maulschlüssel werden häufig auch als Gabelschlüssel bezeichnet. Es handelt sich um Werkzeuge mit einem offenen Ausschnitt und abgeflachten Seiten. Der Maulschlüssel kann gleichermaßen zum Lösen oder Befestigen von Schrauben mit einem Vierkant oder Sechskant eingesetzt werden, da beide Mutternarten oder Schraubenköpfe jeweils zwei parallele Flächen zum Antrieb besitzen. Die meisten Maulschlüssel sind seitlich etwas abgewinkelt, was der leichteren Handhabung dient. Ringschlüssel können nur von oben auf die Schraubenköpfe oder Muttern aufgesetzt werden, da es sich um eine geschlossene Antriebsart handelt. Der Innenkreis des Werkzeuges besitzt Zähne, mit deren Hilfe sich auch Schraubenköpfe und Muttern verschiedener Formate festziehen und lösen lassen. Im Handel sind auch Maulringschlüssel erhältlich, welche jeweils auf einer Seite einen offenen Maulschlüssel sowie einen geschlossenen Ringschlüssel in einer Größe besitzen.

Ratschen zeichnen sich durch ihre Funktionalität aus. Mit ihnen lassen sich Schraubvorgänge deutlich schneller durchführen als mit herkömmlichen Schraubenschlüsseln, da das ständige Ab- und Ansetzen der Werkzeuge entfallen kann. Je feiner die Zahnung des Zahnkranzes am Freilauf ist, desto weniger Platz wird zum Ausführen einer Drehbewegung benötigt. Bei einigen Modellen der Ratschen sind Drehwinkel von 10 bis 15 Grad erforderlich, um eine Drehbewegung ausführen zu können. Bei hochwertigen Ratschen können aber schon 5 Grad ausreichen. Mit einer so feinen Verzahnung lässt es sich auch in äußerst beengten Umgebungen noch mit einer Ratsche arbeiten. Typisch für eine Ratsche ist das Geräusch, welches vom Freilauf erzeugt wird und bei dem der Antrieb nicht bewegt wird, wenn es zu hören ist. Die meisten Ratschen lassen sich mit einem kleinen Knebel in ihrer Drehrichtung umschalten. Die Knarren besitzen je nach Ausführung unterschiedliche Werkzeugköpfe oder Griffformen. In der Grundausführung besitzen sie einen geraden Griff, der im Idealfall auch ergonomisch ausgestaltet sein sollte.

Hochwertige Ratschen und Schraubenschlüssel online kaufen

In dieser Kategorie unseres Onlineshops finden Sie hochwertige Werkzeuge in Form von Ratschen oder Schraubenschlüsseln, die auch Ihre tägliche Arbeit erleichtern können. Möchten Sie Werkzeuge erwerben, welche die Vorteile von Schraubenschlüsseln und Ratschen vereinen, so schauen Sie sich unsere praktischen Ratschenschlüssel an. Diese Werkzeuge besitzen einen sehr kompakt aufgebauten Freilauf und lassen sich dadurch auch an beengten Stellen so gut einsetzen wie herkömmliche Schraubenschlüssel. Dabei müssen Sie aber nicht auf die Vorteile der bewährten Ratschentechnik verzichten. Selbstverständlich halten Sie in unserem Onlineshop noch weitere nützliche Werkzeuge sowie auch die passenden Nüsse für die hier angebotenen Ratschen.

0,00
0