Fiberschleifscheiben
0 Artikel gefunden

Schleifen und Trennen altbekannt, Fiberscheiben nicht

Das spanende Fertigungsverfahren Schleifen zur Feinbearbeitung von Werkstücken ist schon seit dem Altertum bekannt. Damals nutzte man verschiedene Steinsorten wie etwas Mühlsandstein. Es kann manuell von Hand oder mit Elektrowerkzeugen durchgeführt werden. Dabei werden die kleinen harten Kristalle in den Kanten des Schleifwerkzeugs genutzt. Es lassen sich sowohl gehärteter Stahl oder Keramik bearbeiten. Bis zum Ende des 20. Jahrhunderts wurde die Form des Werkstücks durch Drehen, Fräsen oder Bohren grob hergestellt, ehe durch das Schleifen die Endform in entsprechender Oberflächenqualität entstand. Man unterscheidet verschiedene Schleifverfahren, wie das Schleifen mit rotierendem Werkzeug, das Bandschleifen oder das Hubschleifen. Durch das Schleifen entsteht durch die Reibung viel Wärme, die das Werkstück ausdehnen lassen können. Aus diesem Grund benötigt man Kühlschmiermittel. Das Schleifen lässt sich in drei große Teilgebiete einordnen:

  • Werkzeugschleifen - das Schärfen von spanenden Werkzeugen wie Messer oder Klingen
  • Feinbearbeitung von Werkstücken - Herstellung der gewünschten Form und Oberflächenqualität
  • Feinbearbeitung von Maschinenteilen - zum Beispiel für Kugellagerflächen, Zylinderköpfe oder Nockenwellen
  • Grundsätzlich befindet sich das Werkstück auf einer festen Unterlage, das dadurch stabilisiert wird und den Druck des Schleifers auf die Fläche übertragt. Das Schleifkorn dringt in das Gewebe ein, trägt Material ab und ermöglicht das gewünschte Schliffbild.

    Fiberschleifscheiben - wo liegt der Unterschied zu anderen Scheiben?

    Im Vergleich zur Fächerschleifscheibe und Schruppschleifscheibe lässt sich sagen, dass die Fiberschleifscheibe das aggressivste der Werkzeuge ist. Direkt auf der festen Fiberunterlage befindet sich das fest angebrachte Schleifkorn, das direkt und unausweichlich auf das Werkstück wirkt und somit innerhalb kürzester zeit einen enormen Abtrag erreicht. Allerdings befindet sich auf dieser Scheibe auch die geringste Anzahl von Körner, so dass sie relativ schnell verschleißt. Für ein ordentliches Endergebnis sollten Sie bei der Auswahl der Schleifmittel auf gewisse Kriterien wie die Bearbeitungsmethode und das Material achten. Besuchen Sie unseren Onlineshop und sehen Sie sich in aller Ruhe unsere hochwertigen und preisgünstigen Artikel an.