Wie imprägniere ich Steinoberflächen?

DER PASSENDE SCHUTZ FÜR IHRE NATUR- UND KUNSTSTEINE!

Die Oberflächen im Außenbereich sind jeder Witterung und härteren Umwelteinflüssen ausgesetzt. Da viele Böden sehr saugfähig sind, gelangt schnell Flüssigkeit in die Oberfläche, was zur Verwitterung und Vermoosung führen kann. Um Ihre Oberfläche dauerhaft vor Verschmutzungen und anderen Verunreinigungen zu schützen, sollten Sie Ihre Oberfläche regelmäßig imprägnieren!

24 Stunden vor Anwendung muss die zu behandelnde Oberfläche unbedingt vor Regen geschützt werden.

STEIN-IMPRÄGNIERUNG

Die Stein-Imprägnierung wirkt schmutz-, öl- und wasserabweisend. Gleichzeitig bleibt die Oberfläche atmungsaktiv. Neben dem Werterhalt aller saugfähigen Kunst- und Natursteine versiegelt die Imprägnierung Haarrisse und undichte Stellen mit einer Tiefe von bis zu 0,2 mm.

Feinsteinzeug, Granit, Hartgestein, Sandstein, Kalkstein, Schiefer, Betonwerkstein und Schiefer.

Vor der Anwendung sollte die Oberfläche sauber, trocken und fleckenfrei sein.

Das Konzentrat wird gleichmäßig aufgesprüht oder mit einem Pinsel oder einer Schaumstoffrolle aufgestrichen. Die Imprägnierung muss vollständig in die Oberfläche eingezogen sein. Eventuelle Rückstände sollten nicht auf der Oberfläche antrocknen, sondern mit einem Lappen entfernt werden.

Je nach Saugfähigkeit der Oberfläche genügt 1 Liter für 6-40m².


FEINSTEINZEUG-IMPRÄGNIERUNG

Die Feinsteinzeug-Imprägnierung ist neben Feinsteinzeug, Granit, Hartgestein, Betonwerkstein, Sandstein, Kalkstein und Schiefer auch für unglasierte, offenporige Steinoberflächen, wie Keramikfliesen und Zementfugen geeignet.

Die zu behandelnde Oberfläche muss saugfähig, trocken und sauber sein. Empfohlen wird eine Außentemperatur von 10-25°C.

Die Imprägnierung gut schütteln und mit einem Farbroller, Mikrofasermopp, Schwamm oder Pinsel hauchdünn auftragen. Vermeiden Sie Schlieren, indem Sie die Imprägnierung gleichmäßig verteilen. Rückstände vor dem Antrocknen mit einem Tuch entfernen. Je nach Temperatur beträgt die Trocknungszeit 3-4 Stunden. Die Fläche darf in dieser Zeit weder feucht noch betreten werden.

Je nach Saugfähigkeit der Oberfläche reicht die Imprägnierung je Liter für ca. 30-50m² aus.


FARBVERTIEFENDE STEIN-IMPRÄGNIERUNG

Die farbvertiefende Steinimprägnierung enthält eine doppelte Hybrid-Formel. Zum einen dient sie zum Schutz der Oberfläche, zum anderen sorgt sie mit farbvertiefenden Acrylanteilen für eine frische Optik.

Granit, Hartgestein, Betonwerkstein, Sandstein, Kalkstein, Schiefer sowie für Klinker, Asbestzement und Ziegelstein.

Die zu behandelnde Oberfläche muss trocken und frei von Schmutz und Flecken sein. Die Temperatur sollte zwischen 10 und 25°C betragen.

Die Imprägnierung entweder mit einer Druckspritze, Sprühflasche, Pinsel, Schaumstoffrolle oder einem Microfasertuch gleichmäßig auftragen. Rückstände sollten vor dem Antrocknen mit einem Lappen entfernt werden. Die farbvertiefende Wirkung tritt in der Regel sofort ein. Bei sehr saugfähigen Materialien bedarf es einer zweiten Behandlung, nach einer kurzen Pause von ca. 10 Minuten. Bei anleitungskonformer Anwendung beträgt die Trocknungsdauer etwa 20 Minuten.

Je nach Saugfähigkeit reicht 1 Liter für 5-25 m² aus.


Wiederholen Sie die Anwendung alle 3 Jahre



Steinimprägnierung

Alle ansehen