Schneeschieber
3 Artikel gefunden

Schneeschieber

Ein effektiver Winterdienst ist nur mit der richtigen Ausstattung möglich. Nicht nur der Schneefall sorgt im ganzen Land in den Wintermonaten für reichlich Arbeit. Über Nacht können leichte Nässe oder auch gefallener weicher Schnee zu Eis werden. Oft hilft dann nur noch ein Schneeschieber. Zwar dürfen in vielen Orten noch Sand und auch Salz gestreut werden, aber diese Mittel helfen nur bedingt. Je dicker eine Eisdecke geworden ist, desto mehr Streugut muss gestreut werden. In diesen Fällen ist der Einsatz eines Schneeschiebers sinnvoll.

Nicht auf den Räumdienst verlassen

Auch der örtliche Räumdienst verwendet an vielen Stellen im öffentlichen Raum den effektiven Schneeschieber. Dieser besteht aus einer spitzen, sehr robusten Metallschaufel, die sicher an einem Holzstiel befestigt ist. Diese Konstruktion muss viele Stöße in Richtung Boden und Eis aushalten können. Beim Winterdienst dürfen die Geräte auch nach stundenlangem Einsatz nicht zerbrechen. Eis wird von jedem Räumdienst mit Priorität entfernt, weil das Eis für Menschen und Fahrzeuge eine große Gefahr darstellt. Unfälle und Bein- und Armbrüche können nach einem Rutschen über eine Eisfläche die Folge sein. Diese Unfallgefahr kann nur mit Hilfe eines effektiven Winterdienstes gemindert werden.

Häufig versteckt sich das Eis auch unter einer malerischen Schneedecke und wird zu spät bemerkt. Die Eisdecke wächst dann immer weiter an und kann nur noch mit dem Stößer wieder zerstört werden. Die Reste des zerhackten Eises können mit dem Besen zur Seite gekehrt werden.

Die Schneeschieber gibt es in vielen Varianten und Größen günstig zu kaufen. Der Winterdienst kann je nach Ortslage mehr oder weniger arbeitsaufwändig ausfallen. Im Süden des Landes kommt es viel häufiger zum Schneefall und zur Eisbildung als im Norden des Landes. Dennoch sollten sich auch die Menschen in wärmeren Regionen nicht auf den Räumdienst verlassen. Jeder sollte selbst ausreichend vorsorgen.