Kapselgehörschutz
5 Artikel gefunden

Kapselgehörschutz

Der kopfhörerähnliche, ohrumschließende Kapselgehörschutz eignet sich vor allem für den kurzzeitigen Gebrauch, da er besonders leicht angelegt und abgenommen werden kann. Die mit schalldämmendem Schaumstoff ausgekleideten Hartkunststoffschalen umschließen die Ohren komplett. Um eine optimale Schalldämmung zu gewährleisten, sollten sie fest am Kopf anliegen.

Ein Kapselgehörschutz wird mit Kopfbügel, Nackenbügel oder Universalbügel getragen. Neben den konventionellen Kapselgehörschützern gibt es auch spezielle Kapselgehörschützer, die mit einer pegelabhängigen Dämmung, einer Kommunikationseinrichtung oder mit einem Radio ausgestattet sind. Diese Schützer verarbeiten Geräusche ab einem bestimmten Lautstärkepegel, so dass Gespräche weiterhin möglich sind. Dieses System wendet die Polizei bei Schießübungen an. Auch Jäger nutzen diese Variante.

Seit Februar 2006 ist das Tragen eines Gehörschutzes am Arbeitsplatz ab 85 Dezibel vorgeschrieben. Diese Grenze wird auch in Diskotheken, Clubs und bei Konzerten oft überschritten, so dass auch hier ein entsprechender Schutz zu empfehlen ist. Darüber hinaus greifen auch Schlagzeuger und Motorradfahrer zum Gehörschutz, um zu laute Geräusche abzublocken und einem Schalltrauma vorzubeugen. Der Dämmwert liegt zwischen 25 und 40 Dezibel. Kapselgehörschützer haben in der Regel einen höheren Dämmwert als Ohrenstöpsel. Während manche Kapselgehörschützer eher tiefere Frequenzen abblocken, schützen andere hauptsächlich vor höheren Frequenzen.