MIG MAG-Schweißgeräte

Das Schutzgasschweißen oder auch MIG MAG Schweißen ist eines der meist genutzten Schweißverfahren. Es zeichnet sich durch hohe Schweißgeschwindigkeiten und einfache Handhabung aus. Schweißgeräte mit Metall-Inert-Gas (MIG) (MIG Schweißgeräte) oder Schweißgeräte mit Metall-Aktiv-Gas (MAG) (MAG Schweißgeräte) werden zum Lichtbogenschweißen unter Schutzgas verwendet. Unser Sortiment von MIG MAG Anlagen reicht von leichten, mobilen Inverter-Geräten bis hin zu High-End Profi Schweißgeräten für jeden Anwendungsbereich.

Das MIG MAG Schutzgas Schweißen wird dann angewendet, wenn an unlegierten, niedriglegierten und hochlegierten Stählen, Nickelbasiswerkstoffen oder Aluminium geschweißt werden soll. Das Schutzgasschweißgerät kommt in der Kfz- und Industriebranche zum Einsatz, aber auch im privaten Bereich werden häufig Schutzgasschweißgeräte verwendet. MIG-Schweißen wird überwiegend bei NE-Metallen eingesetzt; MAG-Schweißen ist vor allem im Umgang mit Stahl und Edelstahl besonders geeignet.

Auswahl des richtigen MIG MAG Schweißgerätes

Zuerst muss geklärt werden, welcher Stromanschluss zur Verfügung steht. Kommt ein 400 V Schweißgerät in Frage oder habe ich lediglich ein 230 V Stromanschluss zur Verfügung. Bei den 230 V Schweißgeräten ist die Leistung bis ca. 200 Ampere begrenzt.

Zunächst sollte man festlegen, welche Materialien man mit dem Schweißgerät schweißen möchte.

Neben dem Werkstoff ist die Materialstärke ausschlaggebend. Der Werkstoff und dessen Stärke bestimmen die Ampere, vonnöten sind um die Werkstücke zu verbinden und eine schöne Schweißnaht zu erzeugen. Die Leistung in Ampere des Schweißgerätes sollte so gewählt werden, dass das Gerät noch genügend Reserven hat und nicht stetig an der oberen Grenze des Leistungsbereiches arbeitet. Bei filigranen Schweißarbeiten sind die Schaltstufen des Schweißgerätes äußerst wichtig. Eine zu grobe Einteilung des Ampere-Regelbereiches kann gerade im Bereich der dünnen Bleche zu schlechten Ergebnissen führen. Mit einer feinen Abstufung kann der Schweißer die ideale Stromstärke bestimmen. Am besten regelbar ist der Schweißstrom bei einer stufenlosen Einstellung der Ampere.

Ein weiterer Vergleichswert ist die Einschaltdauer, diese gibt einen Aufschluss darüber, wie lange ein Schweißgerät pausenlos genutzt werden kann. Die Einschaltdauer ist gerade bei langen, durchgehend geschweißten Schweißnähten wichtig.

Kühlung beim MIG MAG Schweißgeräten

Bei Geräten, welche mit hohen Stromstärken arbeiten werden häufig Wasserkühlungen verbaut, um den Brenner zu kühlen und somit vor erhöhtem Verschleiß zu schützen. Standardmäßig werden die Brenner mit Gas gekühlt.

Puls Schweißen

Eine weitere Besonderheit beim MIG MAG Schweiß-Verfahren ist das Impuls-Schweißen. Schutzgas Schweißgeräte mit Impuls beziehungsweise Puls Funktion eignen sich ausgezeichnet zum schweißen dünner Bleche, sowie von Aluminium und Edelstahl.

Vorschubeinheit MIG MAG Schweißgerät

Der Vorschub des Schweißdrahtes (Massivdraht oder Fülldraht) wird von den Vorschubrollen übernommen, welche durch einen Motor angetrieben werden. Diese befördern den Schweißdraht durch das Schlauchpaket bis hin zum Brenner. Hochwertige Profi-Geräte verfügen in der Regel über vier Vorschubrollen, während einfachere Schutzgas Geräte mit zwei Rollen ausgestattet sind.

Zubehör für MIG-MAG Schweißgeräte

Neben dem MIG MAG Schweißgerät bieten wir eine Vielzahl an Zubehör wie MIG MAG-Brenner, Spulenadapter und Schweißdraht.