MIG MAG-Schweißgeräte

Schweißgeräte mit Metall-Inertgas (MIG) oder Metall-Aktivgas (MAG) werden zum Lichtbogenschweißen unter Schutzgas verwendet. MIG/MAG-Schweißgeräte zeichnen sich in der Anwendung auf vielfältige Weise aus.

MIG/MAG Schweißen für Edelstahl

MIG/MAG-Schweißen (Metall-Inert-Gas/Metall-Aktiv-Gas) ist ein Verfahren der Metall-Schutzgas-Schweißprozesse, bei welchem der Lichtbogen zwischen einer kontinuierlich zugeführten, abschmelzenden Drahtelektrode und dem Werkstück brennt.

FAQ rund ums MIG/MAG-Schweißen
Das Verfahren wird dann angewendet, wenn Schweißaufgaben an unlegierten, niedriglegierten und hochlegierten Stählen, Nickelbasiswerkstoffen oder Aluminium durchgeführt werden sollen. Weiterhin wird es vielfach in der Kfz- und Industriebranche angewendet. MIG-Schweißen wird überwiegend bei NE-Metallen eingesetzt; MAG-Schweißen ist vor allem im Umgang mit Edelstahl besonders geeignet. Vor allem, wenn ein hohes Schweißtempo vonnöten ist oder dünne Bleche von weniger als 1,0 mm Stärke geschweißt werden müssen, ist dieses Verfahren gut geeignet.
Es wird ein abschmelzender Schweißdraht verarbeitet, der mithilfe eines Motors kontinuierlich nachgeführt wird. Gleichzeitig mit dem Drahtvorschub wird der Schweißstelle das Schutzgas zugeführt. Beim MIG-Schweißen wird überwiegend Argon verwendet. Beim MAG-Schweißen bedient man sich einem speziellen Gasgemisch aus Argon, Kohlendioxid und Sauerstoff. Aufgrund der variablen Schubgeschwindigkeit des Motors kann die Menge des abschmelzenden Zusatzwerkstoffes vom Schweißer individuell eingestellt werden.
Zum Einen wird keine Schlacke produziert, da das Schutzgas das Schweißbad vor äußeren Einflüssen abschirmt und eine Reaktion mit dem Luftsauerstoff verhindert. Zum Anderen ist eine geringere Verformung zu erwarten, da das Arbeitstempo relativ hoch ist und somit die Wärmeeinwirkung kürzer ausfällt. Da dieses Verfahren in allen Schweißpositionen angewandt werden kann, bestehen flexible Anwendungsmöglichkeiten. Allerdings ist die Anwendung auf Innenräume oder windgeschützte Bereiche beschränkt. Im Freien würde die Schutzgasglocke zwangsläufig verwehen.