Hautpflege

Spröde und rissige Hände auf der Baustelle oder juckende, trockene Haut in der Werkstatt erschweren das Wohlbefinden am Arbeitsplatz. So kommt der Ausdruck, dass sich jemand wohl in seiner Haut fühlt, nicht von ungefähr. Gerade weil die Haut uns mit ihrer Funktion als Körperoberfläche schützt, sollte ihre Pflege nicht vernachlässigt werden.

Hautpflege am Arbeitsplatz

Wer sein Auto liebt, fährt von Zeit zu Zeit damit in die Waschanlage und erwartet mit Pflegewachs den möglichst besten zum Schutz des Lacks. Was für das Auto der Lack ist, ist beim Menschen die Haut. Warum hat sie also nicht das gleiche Recht auf optimale Pflege? Immerhin ist die Haut das größte Organ des Körpers und wird leider viel zu oft vernachlässigt. Gerade bei der Arbeit ist die Hautpflege ein Muss, welches ohne großen Aufwand innerhalb weniger Minuten effektiv erfüllt werden kann. Kurzum, wer sich selbst so liebt wie sein Auto, für den gehört ab sofort zum Arbeitsschutz neben Schutzhelm und Sicherungsgurt auch eine ordentliche Tube Pflegecreme.