Versandkostenfrei ab 50€(DE)
100 Tage Rückgaberecht
Rechnungs- & Ratenkauf

Terrassenreiniger

Angezeigte Artikel: 21 von 39

Terrassenreinigung leicht gemacht

Manch einer stolpert im Frühling erst mal kräftig über seine Terrassenplatten: Schmutz, Verfärbungen, Algen und Moos. Ach du grüne Neune! Bevor das nicht verschwunden ist, kann es nicht richtig Sommer werden. Deshalb steht für viele zu Beginn der warmen Jahreszeit erst mal eine gründliche Terrassenreinigung an.
Jetzt fragst du dich vielleicht, wie dir das am besten gelingt, welches Reinigungsmittel du nehmen sollst und welche Hilfsmittel du benutzen kannst. Wir von werkstatt-king haben für alle Fälle einen geeigneten Terrassenreiniger und auch das richtige Reinigungszubehör.

Professionelle Terrassenreiniger

Wenn deine Terrasse stark verschmutzt ist und du mit Wasser, Bürste und Fugenkratzer nicht vorankommst, kann ein Terrassenreiniger die Rettung sein. Er unterstützt dich tatkräftig dabei, Verfärbungen und hartnäckige Pflanzenablagerungen wieder loszuwerden. Viele unserer Profi-Reiniger wirken selbsttätig, du musst also nicht mal groß schrubben.
Bevor du dich für ein bestimmtes Produkt entscheidest, solltest du folgende Fragen klären.

  • Willst du Steinplatten reinigen oder empfindliches Material wie Holz oder WPC?
  • Wenn du eine Steinterrasse reinigen willst, sind diese Steine säureempfindlich?
  • Eventuell hast du es auch mit einem „Spezialfall“ zu tun?

Wenn du das „Grünzeug“ auf deiner Terrasse eindeutig identifizieren konntest, kannst du auch gleich zum Spezialreiniger greifen: Für starken Grünbelag-Befall gibt es professionelle Grünbelagentferner, bei hartnäckigen Flechten hilft meist nur ein Flechtenentferner.

Wie wende ich einen Terrassenreiniger an?

Viele unserer Reinigungsmittel sind Konzentrate, die du je nach Verschmutzungsgrad in einem bestimmten Verhältnis mit Wasser verdünnen musst. Die genaue Anwendung kannst du unseren umfangreichen Produktbeschreibungen entnehmen.
Halte dich beim Mischen deiner Reinigungsflüssigkeit immer genau an die Dosiervorgaben. Um Verfärbungen oder gar Beschädigungen zu vermeiden, solltest du unbedingt darauf achten, dass der Terrassenreiniger für das Material deiner Terrasse geeignet ist.
Wenn du unsicher bist, kannst du ihn auch erst mal an einer unsichtbaren Stelle testen. Damit dir die Terrassenreinigung gut gelingt, hält unser Online-Shop auch die passenden Hilfsmittel für dich bereit: Messbecher, Druckspritzen und oder die perfekten Putzhandschuhe.

So reinigst du deine Steinterrasse richtig

Steinterrassen sind im Vergleich zu Holz- oder WPC-Terrassen robuster und pflegeleichter. Aber auch sie brauchen eine passende Reinigung und Pflege, damit sie lange schön aussehen. Wenn du einen professionellen Steinreiniger anwendest, ist die Terrassenoberfläche danach nicht nur gründlich sauber, sondern auch für längere Zeit vor Moos- und Algenbefall geschützt.

Terrassenreiniger ohne Säure

Wenn du einen Universal-Reiniger für Terrassenplatten aus Natur- oder Betonwerkstein suchst, bist du mit dem Terrassenplattenreiniger von Hotrega oder dem Terrassenplattenreiniger von stein-reiniger.de gut beraten. Beide wirken säurefrei auf Aktiv-Chlor-Basis und schonen somit deine Steinplatten.
Sie entfernen zuverlässig pflanzliche Ablagerungen, auch die dunklen Flecken in den Fugen. Verdünne den Reiniger nach Anleitung mit Wasser und trage ihn dann mit einer Gießkanne oder einer Gartenspritze auf.

Für größere Flächen kann auch sehr gut ein Druckluftsprüher zum Einsatz kommen. Nach einer Einwirkungszeit von ca. 30 Minuten strahlt deine Terrasse dich an und du kannst die Gartenmöbel auspacken.

Eine Imprägnierung schützt dauerhaft vor Algen und Moos

Um den Reinigungseffekt zu verstärken, kannst du zusätzlich eine Imprägnierung auftragen, zum Beispiel einen Stein-Fleckstopp für Garten- und Terrassenplatten. Der verleiht deinen Steinplatten einen makellosen Look, indem er die Saugfähigkeit des Materials einschränkt und Öl, Schmutz und Feuchtigkeit abhält.

Damit haben auch Algen und Moos kaum noch eine Chance. Weitere empfehlenswerte Produkte, um saugfähige Natur- und Kunststeine optimal zu pflegen, bieten wir in unserer Kategorie „Imprägnierung“ an.

Kraftvoll gegen mineralische Verkrustungen

Du hast auf der Terrasse mit Ausblühungen, Rost, Kalk oder Mörtelresten deine liebe Not? Dann kannst du auch ein extra starkes Konzentrat verwenden, zum Beispiel den Kraftreiniger von stein-reiniger.de oder den Renewal II von Hotrega. Der ist auch für Gartenwege und Mauern eine Option. Beachte aber: Die Steine müssen säurefest sein! Wenn du einen solchen Reiniger nämlich auf empfindliche Kalksteine oder Marmor aufträgst, können Verfärbungen oder Beschädigungen die Folge sein. Gleiches gilt übrigens auch für säurehaltige Hausmittel wie Essig und Zitronensäure.

Ok, du hast dich vergewissert, deine Steine können das vertragen? Dann hast du es jetzt leicht. Ohne dich groß anstrengen zu müssen, bringst du mit einem kraftvollen Konzentrat Natursteine, Klinkersteine und Fliesen schnell wieder zum Glänzen. Und das gelingt beinahe wie von Zauberhand, weil unsere Reiniger selbsttätig wirken.

Sollten Zementschleier das Problem sein: Für säurefeste Steine haben wir auch ein Ultrakonzentrat Zementschleier-Entferner und für säureempfindliche Steine eine Light-Version davon, den Zementschleier-Entferner säurefrei. Halte dich bei der Anwendung immer genau an die Dosierangaben. Bei den Kraftreinigern ist es außerdem wichtig, die Fläche vorher gut vorzunässen und die Einwirkungszeit von wenigen Minuten nicht zu überschreiten.

Chlor- und säurefreie „Rezepte“ für Fliesen und Natursteine

Wenn du dir bei der Terrassenreinigung Sorgen um deine Fliesen oder Platten aus Naturstein machst und eine sanfte Pflege wünschst: In unserem Online-Shop findest du auch Reinigungskonzepte für empfindliche Oberflächen. Ein Terrassenplatten-Schonreiniger ist behutsam zu Marmor und beschichteten oder imprägnierten Steinflächen. Er entfernt leicht und schonend Verschmutzungen und Verfärbungen und kommt dabei ganz ohne Säure und Chlor aus. Für Fliesen haben wir spezielle Feinsteinzeug-Reiniger im Sortiment.

Was ist bei der Reinigung von Holzterrassen zu beachten?

Immer wieder taucht die Frage auf, wie man eine Holzterrasse vernünftig reinigt. Und in der Tat: Zu starke chemische Reiniger sind für Holzterrassen nicht geeignet. Sie können das Holz angreifen und hässliche Flecken hinterlassen. Da ist ein sanftes, natürliches Reinigungsmittel, wie zum Beispiel der Hotrega Bio-Außenreiniger, die bessere Wahl. Verwende nur eine Bürste und nicht den Hochdruckreiniger. Danach spülst du alles mit klarem Wasser gründlich ab. Wenn deine Terrasse gut getrocknet ist, also mindesten 24 Stunden später, kannst du mit der Pflege beginnen.

Ein Teakholz-Entgrauer oder ein Teak- und Hartholz-Pflegeöl verleiht deiner Terrasse Widerstandskraft gegen Regen und UV-Licht. Außerdem erhält das Holz wieder seinen charakteristisch warmen Farbton. Die Pflegemittel kannst du sehr gut mit einem Pinsel auftragen. Wir empfehlen dir dabei Schutzhandschuhe zu tragen.

Reinigung und Pflege deiner WPC-Terrasse

Dielen aus WPC sind aufgrund ihres hohen Kunststoffanteils relativ pflegeleicht, aber auch sie sollten 1- bis 2-mal jährlich gereinigt und gepflegt werden. Das gelingt sehr gut mit einem WPC-Reiniger. Diesen verdünnst nach Hersteller-Angabe mit Wasser und verteilst die Lösung mit einem weichen Tuch auf der Oberfläche.

Hartnäckigen Schmutz kannst du vorsichtig mit einer Bürste oder einem Schrubber lösen. Und dann gründlich mit klarem Wasser nachspülen. Um die Dielen dauerhaft zu schützen, sollte WPC im Anschluss mit einem geeigneten Mittel imprägniert werden. Wir haben hierfür zum Beispiel den Hotrega Tiefenschutz 4in1 und WPC & BPC Imprägnierung von stein-reiniger.de im Sortiment.

Wir wünschen dir viel Erfolg beim Reinigen und eine erholsame Zeit auf deiner perfekt gepflegten Terrasse. Schon bald kannst du dich dort wie im Urlaub fühlen.