Entwickler Ardrox 9D1B 400 ml


  • Entwickler zur Oberflächenrissprüfung
  • Für glatte geschliffene, gefräste oder gedrehte Oberflächen
  • Sehr dünner und transparenter Film
  • Ideal bei Farbkontrast- und fluoreszierenden Eindringmitteln
  • Einsatz mit Reiniger und Farbeindringmittel

Art.-Nr.:
EAN:

Dieser Artikel erscheint voraussichtlich am:

${ $store.getters.currentItemVariation.variation.releasedAt | date("DD.MM.YYYY")}


Naßentwickler für glatte Flächen

ARDROX® 9D1B besteht aus einer Suspension feinster weißer anorganischer Pulverpartikel in einer Lösungsmittelträgerflüssigkeit. Er hat einen sehr geringen Gehalt an Schwefel, Halogenen und Alkalimetallen.

Aufgrund seiner Beschaffenheit kann der Entwickler mit einer dünnen Schicht, wie bei glatten Oberflächen benötigt wird, aufgetragen werden. Zudem ist er mit der durchscheinende Schicht besonders für Anwendungen mit fluoreszierenden Eindringmitteln geeignet ist.

ARDROX® 9D1B wird in einem mehrstufigen Prüfverfahren und dort zusammen mit anderen ARDROX®-Produkten (z.B. Farbeindringmittel und Reiniger) verwendet.

Einsatzgebiet

Zum Nachweis von Rissen, Überlappungen, Lunkern und anderer Bonding-Fehler in Schmiede-, Guss- und Schweißwerkstücken.

Bei glatten, geschliffenen, gefrästen oder gedrehten Oberflächen, wie z. B. Flugzeugtechnik, Turbinen, geeignet.

Materialverträglichkeit

ARDROX® 9D1B kann auf allen gängigen Materialien, wie z.B. ferritische und austenitische Stähle, Magnesium, Cadmium, Kupfer und Aluminium eingesetzt werden. ARDROX® 9D1B kann Kunststoffe und Gummi anweichen. Ein Materialverträglichkeitstest wird angeraten.

Anwendung

1. Vorreinigung

Die zu prüfende Oberfläche ist mit einem geeigneten Mittel (z.B. ARDROX® 9PR88) zu reinigen, bevor das Eindringmittel (z.B. ARDROX® 9VF2) aufgebracht wird. Die Oberfläche muss frei von Fett, Öl und sonstigem Schmutz sein. Nach der Vorreinigung ist die Oberfläche zu trocknen.

2. Eindringvorgang

Das Eindringmittel auf die zu prüfende Fläche sprühen, bis sie von einem dünnen, gleichmäßigen Film bedeckt ist. Das Eindringmittel benötigt üblicherweise 10 - 30 Minuten Zeit, um einzudringen.

3. Zwischenreinigung

Das überschüssige Eindringmittel mit Wasser oder mit einem fusselfreien, mit dem Reiniger besprühten Tuch von der Prüffläche entfernen. Es ist zu beachten, dass das Eindringmittel nicht durch zu hohen Druck oder direktes Besprühen aus dem Fehler ausgewaschen wird.

4. Entwicklung

Den gut geschüttelten Entwickler ARDROX® 9D1B im Abstand von ca. 20 - 30 cm dünn und gleichmäßig auf die Prüffläche sprühen und die Entwicklungszeit von ca. 10 – 30 Minuten beachten. Die Auswertung beginnt mit dem Entwicklungsvorgang und endet mit der Entwicklungszeit. Bei fluoreszierenden Eindringmitteln wird die Auswertung unter UV(A)-Licht (365 nm) durchgeführt.

Achtung: Die oben genannte Vorgehensweise ist eine Empfehlung. Bitte beachten Sie die jeweils für die Prüfung geltenden Vorschriften und Normen!

Aussehen: Weiße Pulversuspension in einer klaren, farblosen Trägerflüssigkeit
Chemische Charakterisierung: Organisches Lösungsmittelgemisch
Dichte: 0,88 g/ml bei 20°C
Flammpunkt: -18°C
Inhalt: 400 ml

Ähnliche Produkte

Passendes Zubehör

/* ceresStore.dispatch("getLastSeenItems");*/

Zuletzt angesehene Produkte: