Flechten effektiv entfernen

Schritt für Schritt Anleitung

Ich bin faul!

Ich putze auch nicht gerne. Aber meine Frau besteht darauf, dass die Flechten auf ihren heißgeliebten Terracotta-Steinplatten weg müssen.

Jedes Jahr, wenn der Frühling kommt und ich sehe, wie viel Arbeit auf der Terrasse und im Garten auf mich lauert, dann würde ich am liebsten wieder in meine Winterhöhle verschwinden. Flechten, Grünbelag, Algen und Moos.

Aber: als pflichtbewusster Ehemann kremple ich das Fell hoch und ab dafür!


Inhalt

  • Hausmittel
  • Flechtenentferner - Wenn's schnell und effektiv sein soll
  • Tipps, damit Sie lange Freude haben


Hausmittel

Bevor ich zu professionellen Mitteln greife, möchte ich zumindest erst mal wissen, was Freunde empfehlen - Internetfreunde zähle ich dazu:

Eine Colaflasche liegt im Gras

Cola

Cola ist ein Mittel, das oft im Internet empfohlen wird. Die darin enthaltene Phosphorsäure wirkt gegen Moose, Flechten und Grünbelag wie ein Flammenwerfer gegen einen Weberknecht.

Sei nur vorsichtig: Cola verfärbt helle Pflaster und lockt außerdem die garteneigene Fauna an. So hast du zwar keine Flechten mehr, dafür aber neue Mitbewohner. Nutze Cola also nur auf dunklen Steinen und Pflastern und wasche sie am nächsten Tag mit klarem Wasser ab.

Hochdruckreiniger

Du kennst diese Videos aus dem Internet sicher: wie eine Fräse schneidet sich der Hochdruckreiniger in die Flechten und hinterlässt ein perfektes Vorher-Nachher-Bild.

Wichtig dabei: Halte den Hochdruckreiniger nicht zu nah an die Steine. Der Druck lässt kleine Unebenheiten entstehen und die sauber zu halten ist in etwa so einfach, wie zwei Katzen zu trennen, die gerade zum Sprung ansetzen!

Achte außerdem darauf die Fugen zu verschonen, sonst schleuderst du die darin enthaltenen Pflanzen auf das Pflaster und hast in der nächsten Saison dann statt Flechten Grünbelag.

Eine Steinterrasse wird mit einem Hochdruckreiniger gereinigt
Eine Glasschüssel mit Soda

Soda

Was für Elefanten der Rüssel ist, ist Soda für Hausbesitzer: Es ist vielseitig anwendbar und eignet sich auch für unseren Anwendungsfall:

Rezept

Mische Soda und heißes Wasser in einem Verhältnis von 1:5 und schrubbe es in das Pflaster oder die Steine ein. Lass' es etwas einwirken und wasch' es dann mit klarem Wasser ab.

Soda ist dir zu mühsam? Einen Hochdruckreiniger willst du nicht nutzen und die Cola trinkst du lieber selber? Für alle, die Ergebnisse sehen möchten, ohne viel Mühe und Zeit zu investieren, für die habe ich eine Empfehlung:

Flechtenentferner

Zugegeben: Es ist Werbung für unsere Produkte, aber ich bin absolut überzeugt davon: Der Flechtenentferner von stein-reiniger.de. In 30 Minuten entfernt er Flechten ohne, dass etwas zurückbleibt - in der Zeit kann nicht mal meine Frau kochen!

Wenn du die Flechten schnell und vor allem dauerhaft loswerden willst, ohne jedes Jahr auf den Knien herumzurutschen, dann ist es meiner Meinung nach das Mittel der Wahl!

Schau mal, was Birgit, Renate und Jörg sagen:

"Mit diesem Flechten Reiniger macht die Arbeit Spaß. Das Ergebnis ist beeindruckt. Fast wie neu! Ich benutze dazu eine Bürste. Dann geht es besser und schneller. Liebe Grüße"


- Birgit M.

"Ich habe euer Youtube Video letzten Sonntag gefunden. Da dachte ich noch - NEIN DAS KANN NICHT FUNKTIONIEREN!

Jetzt habe ich den Flechtenreiniger ausprobiert und es hat SUPER GEKLAPPT! Ich bin total happy. Den bestelle ich auf jeden Fall wieder. Habe ich schon meinen Nachbarn empfohlen."

- Renate B.

"Ich bin absolut von diesem Produkt. Bestelle es inzwischen schon zum dritten Mal hier. Wird immer sehr schnell geliefert."

- Jörg S.


Flechten entfernen - So geht's

  • Oberfläche trocknen lassen
  • Flechtenentferner aufsprühen
  • 30 Minuten warten
  • Oberfläche mit Wasser anfeuchten
  • Rückstände mit einer Bürste von der Oberfläche lösen
  • Mit klarem Wasser abspülen

Überzeugt? Das Beste ist, dass der Flechtenentferner auch vor Neubefall schützt und du deine Zeit im nächsten Jahr sinnvoller nutzen kannst. Wie klingt das?


Für lange Freude: Flechtenbefall auf Steinoberflächen vorbeugen

Was mich betrifft: unsere Flechten sind weg, erst mal. Im nächsten Jahr geht's von vorne los.

Darf ich dir noch etwas empfehlen?
Wenn du den Anblick deiner sauberen Steinoberflächen möglichst lange genießen möchtest, kannst du diese langfristig vor einer Wiederverschmutzung schützen: Stein Imprägnierung ist dabei das Stichwort:

Wofür kann ich es nutzen?

  • kein Eindringen von Feuchtigkeit in Stein
  • kein Wachsen von Flechten

Wie benutze ich es?

  • Saugfähige Oberfläche wählen
  • Steinimprägnierung gleichmäßig auftragen (Drucksprüher oder Sprühflasche)
  • Nicht in die Oberfläche eingezogene Mittelreste entfernen
  • Mindestens 24 Stunden vor Regen schützen
  • Freuen!

Tipp: Nimmt der Untergrund besonders viel Imprägniermittel auf, wiederhole den Vorgang nach etwa 5 Minuten wiederholen.

Kurz: Du hast den Kopf frei von Flechten-Sorgen und kannst die nächsten Jahre entspannt aus deiner Winterhöhle kriechen.

Fassen wir zusammen: Flechtentferner schlägt Hausmittel

Kurz und knapp - für alle, die nicht gerne lange Texte lesen:

  • Flechten entfernen mit Hausmitteln wie Cola, Hochdruckreiniger oder Soda geht gut.
  • Flechten entfernen mit dem Flechtentferner geht schneller und weniger mühsam.
  • Flechten fernhalten können Sie mit einer Steinimprägnierung.

Ich finde: Hausmittel geht gut, Flechtentferner geht schneller, Steinimprägnierung geht länger!

Wenn du jetzt selbst das Fell hochkrempeln und loslegen willst, schau' in unsere anderen Ratgeber-Beiträge hier unten.


Das könnte dich auch interessieren: